Ferienwohnungen und Ferienhäuser

2 Wochen Sommer im Ferienhaus Cottage in Belford UK mit Familie

von Melanie W. aus Idar-Oberstein 4.5 / 5

Das Cottage Ferienhaus in Belford, EnglandUnser letzter Sommer war schön, interessant und erlebnisreich, stand er doch ganz unter dem Motto „Klippen, Felsen, Meer und Burgen“. Unsere fünfköpfige Familie hatte für die Dauer von zwei Wochen ein romantisches Ferienhaus in Belford gemietet. Ein kleines Dorf zwischen Newcastle und Berwick-upon-Tweed im rauen aber dennoch idyllischen Northumberland.

Ein wenig durch den Linksverkehr geschlaucht, dennoch wohlbehalten kamen wir am Spätnachmittag in unserem Ferienhaus in Belford an. Ein typisches englisches Cottage, geschmackvoll eingerichtet und mit jedem Komfort versehen erwartete uns. Die Kinder waren von Anfang an begeistert, denn das Haus verfügte nicht nur über drei Schlafzimmer und zwei Bäder, sondern beherbergte als besonderes Bonbon zwei gemütliche Wohnzimmer, mit allem Komfort, den wir uns nur vorstellen konnten. Spiele, Puzzle, Bücher, CDs und DVDs garantierten nach langen Tagesausflügen jede Menge Zeitvertreib.

Ungefähr 10 Kilometer von unserem lieblichen Ferienhaus in Belford lag die nördlichste Stadt Englands: Berwick-upon-Tweed. Eine hübsche Kleinstadt, wo uns nicht nur die städtischen Sehenswürdigkeiten, wie etwa Festungsanlage oder „Guildhall“ (das Rathaus) beeindruckt haben. Auch die Hauptstraße hatte ein außergewöhnliches Flair und lud zum Bummeln ein. Da reihten sich trendige Boutiquen, Charityshops und kleine Antiquitätenläden wie die Perlen einer Kette aneinander. Übrigens gab es in der Nähe mehrere, außerordentlich gut sortierte Supermärkte, wo wir unsere Großeinkäufe erledigten.

Mitten im Sommer war das Wetter recht gut und obwohl es auch immer wieder mal regnete, wurden wir von der Sonne verwöhnt. Bald hatten wir festgestellt, dass unser Ferienhaus in Belford äußerst verkehrsgünstig lag. Von hier aus ließen sich die besonderen Attraktionen Northumberlands mühelos erreichen. Etwa das berühmte Alwnick Castle, das unter anderem die ideale Kulisse für die beliebten Harry Potter Filme gab. Unsere Kinder waren von dem trutzigen Bau mehr als begeistert, während unsere Oma in der kleinen Stadt Alwnick eines der kuriosesten englischen Antiquariate ausfindig machte. Tausende von Büchern waren in einem riesigen stillgelegten Bahnhof untergebracht.

In den nächsten Tagen waren wir ganz auf dem Burgentrip. Bei strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um 25 °C packten wir die Schwimmsachen ein und picknickten unterhalb des vornehmen Bamburgh Castle. Landschaft und Meer schienen wie gemalt, zwar war die See ein wenig frostig, doch ein angenehmer Spaziergang im Familienverband entschädigte uns dafür. Als Nächstes stand „Holy Island“ auf dem Programm und einige Tage später entdeckten wir die touristischen Glanzstücke der „Borders“, dem englisch-schottischen Grenzgebiet. Leider hatten wir keine Zeit mehr einen Abstecher nach Edinburgh zu machen, obwohl die schottische Hauptstadt nicht so weit entfernt war. Die letzten Tage verbrachten wir mit ausgedehnten Spaziergängen durch die Gegend rund um unser Ferienhaus in Belford, wobei uns vor allem Flora und Fauna begeisterten.

Ihr Reisebericht auf jajabu?

Sie haben eine tolle Reise erlebt? Sie haben Orte besichtigt und Abenteuer bestritten, die Sie unbedingt der Welt mitteilen möchten? Dann teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit den Lesern von jajabu! Schicken Sie uns Ihren Reisebericht einfach per E-Mail an [javascript protected email address]

Alle Reiseberichte

3 / 15 Schliessen