Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Frühling in der Ferienwohnung in Zingst an der Ostsee

von Linda A. aus Stuttgart 4 / 5

Am Strand Zingst OstseeEnde April des letzten Jahres bin ich mit dem Flugzeug von Köln nach Hamburg gereist, um gemeinsam mit meinem Vater, den ich sonst nur sehr selten sehe, drei Tage in einer Ferienwohnung in Zingst zu verbringen. Wir freuten uns auf die gemeinsamen Tage an der Ostsee, auf leckeres Essen und gemeinsame Unternehmungen. Er holte mich am Flughafen ab und wir fuhren gemeinsam mit dem Auto weiter auf die Insel Fischland-Darß-Zingst. Aufgrund der nur mäßigen Verkehrsanbindung wäre eine andere Anreise nicht möglich gewesen.

Am frühen Nachmittag erreichten wir unsere 5 Sterne Ferienwohnung im Zentrum von Zingst. Nachdem die Koffer ausgepackt waren, kauften wir schnell die nötigen Lebensmittel für die nächsten Tage ein und freuten uns dann auf den Strand und die Ostsee. Es war ein stürmischer Aprilabend und abgesehen von einigen Surfern war der Strand menschenleer und auch auf die Seebrücke trauten sich bei dem kaltem Wind nur einige Angler. Von der Plattform der Seebrücke aus konnten wir den Sonnenuntergang und anschließend im Ortskern einen Drink in einer Bar genießen.

Am ersten richtigen Urlaubstag wurde es dann sportlich. Nur rund 50 Meter von unserer Ferienwohnung entfernt gab es einen Fahrradverleih und so machten wir uns mit einem Picknickkorb auf den Weg zum berühmten Leuchtturm Darßer Ort. Aufgrund des Windes wurde die rund 13 Kilometer lange Radtour dorthin zu einer sportlichen Herausforderung, doch der feine Sandstrand am Leuchtturm entlohnte uns für die Mühen. Auf dem Rückweg machten wir noch einen Stopp in Prerow und deckten uns an der Seebrücke mit Souvenirs ein. Den Abend ließen wir, müde von der Radtour, in einem Fischrestaurant ausklingen.

Am Folgetag standen wir besonders früh auf, brachten die geliehenen Räder zurück und fanden uns am Hafen von Zingst bei der Fähre nach Barth ein. Eine knappe Dreiviertelstunde lang fuhren wir mit einer recht leeren Fähre durch die Boddenlandschaft und legten schließlich in Barth an. Hier besuchten wir die Backsteinkirche, spazierten durch die Innenstadt und genossen einen sonnigen Tag. Am Nachmittag nahmen wir die Fähre zurück nach Zingst und suchten unweit unserer Ferienwohnung in Zingst einen Minigolfplatz auf.

Auf der Rückfahrt von der Insel hielten wir noch im als Künstlerort bekannten Ahrenshoop, gingen ein letztes Mal an den Strand und besuchten eine kleine Galerie und die Schifferkirche. Hätten wir für den Urlaub in einer Ferienwohnung in Zingst etwas mehr Zeit gehabt, dann wären wir gerne noch mit der Fähre nach Hiddensee gefahren und hätten an einer geführten Wanderung durch den Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft teilgenommen. Drei Übernachtungen waren leider viel zu kurz, um das Fischland-Darß-Zingst in seiner Schönheit erleben zu können.

Ihr Reisebericht auf jajabu?

Sie haben eine tolle Reise erlebt? Sie haben Orte besichtigt und Abenteuer bestritten, die Sie unbedingt der Welt mitteilen möchten? Dann teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit den Lesern von jajabu! Schicken Sie uns Ihren Reisebericht einfach per E-Mail an [javascript protected email address]

Alle Reiseberichte

3 / 15 Schliessen