Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Kurztrip mit der Großfamilie nach Wien

von Edgar T. aus München 4.5 / 5

Wiener Prater FerienwohnungWer wie ich eine große Familie hat, der steht jedes Jahr zu den Herbstferien wieder vor der Frage wohin es dieses mal gehen soll. Wäre ich allein unterwegs würde ich mich ausschließlich an der Kultur und Geschichte, die eine Region vorzuweisen hat orientieren, aber die Kinder wollen eben Kinder sein und etwas für sie aufregendes erleben, und die Frau würde auch gerne die ein oder andere Shoppingtour mit auf die Liste der Tagesausflüge setzen.

Also beschlossen wir nach kurzem hin und her eine schöne Ferienwohnung in Wien mit drei Zimmern, einem schönen Bad und einer geräumigen Küche zu Mieten so wie uns selbst zu versorgen. Damit auch jeder so viel wie möglich mit von der gemeinsamen Urlaubsreise mit nach Hause nahm, entschlossen wir uns Wien zu besuchen. Die Stadt ist wohl bekannt für ihre Vielzahl an Freizeitmöglichkeiten wie den Wiener Prater, den tollen Einkaufspassagen, und natürlich den herrlichen Museen, das Rathaus und auch das Schloss Schönbrunn. Hier würde jeder von uns voll auf seine Kosten kommen.

Den ersten Tag verbrachten wir damit, die schöne Innenstadt Wiens auf eigene Faust zu erkunden. Wir wollten uns für den Anfang keinen Verpflichtungen hingeben, sondern nach der langen Reise einfach die Stadt genießen und an Verpflegung aufstocken. Auf dem Weg konnten wir die Ankeruhr am Hohen Markt entdecken, und auch das Mozarthaus erstaunte uns mit seiner einzigartigen Architektur und Geschichte. Die Kinder waren bei toller Laune und bekamen zur Belohnung ein Schokoladeneis spendiert.

Ich wäre am liebsten gleich in eine Besichtigungstour der Römersiedlung am Michaelerplatz eingestiegen, wollte aber einen Kulturschock bei meiner Familie vermeiden, und so verbrachten wir den restlichen Tag mit Spazieren und damit uns einen Überblick zu verschaffen.

Innenstadt Wien nahe unserer Ferienwohnung Der zweite Tag gehörte ganz unseren Kindern. Die beiden hatten vom Wiener Prater gehört und wollten ihren Tag im Freizeitpark gestalten. Während die Kinder vor Staunen kaum den Mund zu bekamen und die ganzen Attraktionen besuchten, hatten meine Frau und ich endlich Zeit um miteinander über alles mögliche zu reden.

Am nächsten Tag war dann meine Frau an der Reihe, die wollte unbedingt das Wiener Kaffeehaus besuchen. Sie schwärmte von der über 300 jährigen Geschichte dieses Lokals und ich muss zugeben selten einen besseren Kaffee probiert zu haben. Meine kleinen befanden das gleiche über die heiße Tasse Schokolade und ein Biskuit gabs noch als Geschenk oben drauf.

Leider waren die fünf Tage viel zu schnell vorbei, wobei wir es nur noch schafften Schloss Schönbrunn zu betrachten. Die Stadt bietet einfach zu viel für eine Woche. Nichts desto trotz war der kurze Herbsturlaub in der Ferienwohnung wirklich ein wunderbares Erlebnis und ich kann wirklich jedem ein solches nur empfehlen!

Ihr Reisebericht auf jajabu?

Sie haben eine tolle Reise erlebt? Sie haben Orte besichtigt und Abenteuer bestritten, die Sie unbedingt der Welt mitteilen möchten? Dann teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit den Lesern von jajabu! Schicken Sie uns Ihren Reisebericht einfach per E-Mail an [javascript protected email address]

Alle Reiseberichte

3 / 15 Schliessen