Ferienwohnungen und Ferienhäuser

Texel, mit Baby und Familie Urlaub im Ferienhaus

von Reinhard J. aus Stein 4 / 5

Traumstrand auf Texel nahe unseres FerienhausesEin Reiseerlebnis besonderer Art war unser diesjähriger Sommerurlaub im Ferienhaus auf Texel. Die westfriesische Insel ist der niederländischen Küste unmittelbar vorgelagert. Mit einer Fläche von fast 600 Quadratkilometern ist sie sogar die größte Nordseeinsel im kontinentalen Shelfbereich. Der größte Ort ist Den Burg, wichtigste touristische Gemeinde stellt aber De Koog dar. Es gibt insgesamt 7 Ortschaften auf Texel, in denen etwa 13.000 Menschen leben.

Die Texelianer erfreuen sich an einer abwechslungsreichen Landschaft. Weites, flaches Heideland wechselt sich ab mit kleinen von Nadelbäumen bewachsenen Gehölzen. In der westlichen Inselmitte wartet der große Dennenbos-Wald durchwandert und erkundet zu werden. Die Küste ist fast durchgängig gesäumt von schönen Badestränden und grasigen Dünenlandschaften, bisweilen nur unterbrochen von künstlich angelegten Deichen und Poldern. Dem Typus der benachbarten west- und auch ostfriesischen Inseln angeglichen, befindet sich zwischen Festland und Insel mit dem Wattenmeer ein einzigartiges Ökosystem.

Bei einer solch vielseitigen Natur, war es kein Wunder, dass wir uns für Texel entschieden. Wir das waren und sind, meine Freundin sowie deren Mutter, Bruder, Schwägerin und Nichte. Die drei mittelgenannten sind was Texel anbelangt, schon alte Hasen und haben die Insel bereits mehrmals bereist. Nur für uns und Britta, die einjährige Nichte meiner Freundin, war es verständlicherweise das Texeldebut.

Als Unterbringung entschieden wir uns dafür, ein Ferienhaus auf Textel zu mieten. So herrlich flexibel infrastrukturiert und ohne zwanghafte Hotelusancen konnten wir den Urlaub auf diese Weise richtig genießen. Das Haus war sehr schön gelegen im hinteren Teil eines riesigen Privatgrundstücks. Inmitten von verwunschenen, urwüchsigen Wäldchen und nahe einer Pferdekoppel ließ das Ambiente was die Nähe zur Natur angeht, nichts zu wünschen übrig. Dieser riesige Garten Eden war der perfekte Spielplatz für Klein-Britta und selbst uns Erwachsene - zumindest die beiden Herren - wurden bisweilen vom Kind im Manne gepackt.

Neben dem floralen Playground war natürlich der Strand ein Hauptanziehungsort der Insel, den wir in den 16 Tagen auch fast täglich aufsuchten. Der Strand war zum Glück nicht weit von unserem Ferienhaus entfernt. Die Strände auf Texel sind stellenweise fast 100 Meter breit, aber es gibt auch schmalere Abschnitte. Eingebettet von den bereits erwähnten Sanddünen sowie der hier sehr sauberen Nordsee boten auch die Strände das komplette Erholungsterritorium.

Spielen, Schwimmen, Planschen - aus der Jauchzerei kamen wir fast nicht mehr raus und Brittas Sandburgen reichten fast gefährlich an Dünenhöhe heran. Mein Schwager und ich nutzten die böigen Winde der Westseite für waghalsige Drachenmanöver und für etwas risikofreudigere Zeitgenossen eignen sich die günstigen Luftstromverhältnisse hervorragend zum Kite- und Windsurfen.

Faul im Sand die Seele baumeln lassen war neben einem Minimum von fünf Badegängen natürlich auch Pflicht und wurde sowohl als auch ausgiebig betrieben. Zwischen oder nach den Sonnenanbetungsphasen stärkten wir uns in einem der 27 Strandcafés, die hier Paal genannt werden. Diese Paal sind Holzbauten, je nachdem von moderner oder eher traditioneller Bauweise, und man kann in ihnen preiswert essen, snacken oder auch eben nur einen hier extrem geschmacklich gut zubereiteten Milchkaffee trinken.

Selbstredend nutzten wir auch das reichhaltige Angebot der Fahrradverleihe. Für sehr günstige 4 Euro pro Tag und pro Rad konnten wir als Pedalritter die Insel erforschen. Mehr als 300 Kilometer Fietspad, so nennen die Niederländer ihre Fahrradwege, vernetzen Texel mit jedem Punkt auf dem Eiland.

Einmal kehrten wir in einem der rustikalen und urgemütlichen Landgasthöfe nahe unseres gemieteten Ferienhauses Texel ein und genossen dort den hauseigenen Pflaumenkuchen. Dieses Stück Gebäckkunst war nicht von dieser Welt und überhaupt ist die niederländische Küche voll allerköstlichster Spezialitäten gesegnet. Auf dem Markt in Den Burg sind all diese Gaumenfreuden in ihrer höchsten Dichte zu genießen. Seitdem zählen unter anderem Kibbeln und Poffertjes zu meinen ganz persönlichen Leibspeisen.

Seehundstadtion nahe Ferienhaus Texel Neben der Gastronomie hielt auch die heimische Kultur allerlei Höhepunkte für uns bereit. Der Besuch des Ecomare beispielsweise mehrte unser Wissen über Land und Leute immens. Das Museum hat die Sitten und Gebräuche der Insulaner zum Schwerpunkt und die integrierte Seehundstation rundete besonders für Britta einen wunderschönen Tag mehr als nur ab. Auf dem Texelianer Käsehof konnten wir wieder mal schwelgen und Wissensdurst UND Gourmethunger mixen, weil sich hier Kultur mit kulinarischen Köstlichkeiten vermischt. Der freundliche Landwirt erklärte anschaulich anhand des Einblicks in die einzelnen Produktionsstätten wie Käse hergestellt wird. Britta hat dies weniger interessiert, wurde aber mit Nonstop-Streicheln der Hofkälber aufs Allergroßzügigste entschädigt.

Den krönenden Abschluss bildete ein Sparerip-Diner bei Candlelight im urgemütlichen Paal 28. Das Essen war so lecker, dass man ohne weiteres von römischen Verhältnissen sprechen darf. Für Klein Britta war es vor-, nach und während des Essens eine besondere Gaudi, sich immer wieder in der Nische zu verstecken, die im antiken Tresen kunstvoll eingearbeitet war.

Leider war für das Meeres- und Strandräubermuseum in Oudeschild keine Zeit mehr - ist aber gleichzeitig mit 999 anderen Argumenten Grund genug um Familienurlaub im Ferienhaus auf Texel auch in der Urlaubsagenda 2013 wiedder ganz nach oben zu setzen.

Ihr Reisebericht auf jajabu?

Sie haben eine tolle Reise erlebt? Sie haben Orte besichtigt und Abenteuer bestritten, die Sie unbedingt der Welt mitteilen möchten? Dann teilen Sie doch Ihre Erfahrungen mit den Lesern von jajabu! Schicken Sie uns Ihren Reisebericht einfach per E-Mail an [javascript protected email address]

Alle Reiseberichte

3 / 15 Schliessen